Der Aszendent ist ein wichtiger Teil des Horoskops und in der Astrologie: Das Tierkreiszeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen am östlichen Horizont aufgeht markiert den Aszendent. Welches Zeichen da steht, ist abhängig von der Geburtsuhrzeit und dem Geburtsort. Die 24 Stunden eines Tages sind aufgeteilt in 12 Tierkreiszeichen. Da aufgrund der schrägen Stellung der Ekliptik, die Zeichen unterschiedlich schnell steigen, wechseln die Zeichen zwischen 30 Minuten und 3 Stunden. Auf der nördlichen Halbkugel der Erde ist Fische das schnellste Zeichen und Jungfrau das langsamste. Deshalb ist hier der Fische AC nicht so häufig vertreten, und der Jungfrau AC mehr verbreitet. Auf der südlichen Halbkugel der Erde ist es dann umgekehrt. mehr hier....

 

aszendent

Was bedeutet das Zeichen am AC für einen Menschen?

Die Qualität des Zeichens am AC repräsentiert die Art, wie ich auf meine Umwelt zugehe und wie ich von meiner Umwelt wahrgenommen werde. Die Qualität des Zeichens zeigt, wie ich an etwas Neues herangehe. Auch beschreibt es die Erfahrung, die der Mensch bei seiner Geburt gemacht hat. Mit Steinbock-Saturn war es wahrscheinlich eine sich langhinziehende Geburt, mit einigen Hindernissen. Bei Widder-Mars ging es vielleicht ganz schnell und spontan, das Kind ist vielleicht schon unterwegs im Taxi auf die Welt gekommen. Bei Skorpion-Pluto ging es vielleicht sehr dramatisch und bedrohlich zu.

Bei Goethe steht: Zitat

“Es war der 28.August 1749. Wie es sich der Dichter später gerne erzählen ließ schlug es vom nahen Römer gerade zwölf, die Sonne kulminierte im Zeichen der Jungfrau, und die Sterne standen günstig. Aber die Mutter hatte lange in der Geburt auszuhalten gehabt und das Neugeborene gab kein Lebenszeichen, es war schwarz im Gesicht, man meinte eine Totgeburt.”

Goethe hatte Skorpion AC mit Saturn in 12. und Pluto in 1.
    
    

Kennen Sie Ihren Aszendent? Schreiben Sie mir Ihr Geburtsdatum und die Uhrzeit sowie den Ort, Sie erhalten von mir kostenlos Ihren Aszendent mit Kurzbeschreibung. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    

^ nach oben