Literatur-Cafe

Im Literatur-Cafe stelle ich meine Geschichten vor. Literatur ist natürlich ein großes Wort für meine kleinen Geschichten, die das Leben und die Astrologie schrieben, jedoch fällt die Literatur in der Astrologie unter die Katergorie Merkur und 3. Haus und die Geschichten ebenso. Ich hoffe der werte Leser sieht mir diesen Griff nach den Sternen nach.

 

Die Hoffnung auf eine vielversprechende Zukunft lag schon hinter Gertrude Magdalena Henriette Irrgang, die Trudi genannt wurde. Trudi’s Träume und Visionen hatten sich im Laufe ihrer 40 Jahre erst verflüchtigt und dann ins Nichts aufgelöst. 1949 in dem Jahr geboren, als in Deutschland das Gesetz zur Gleichberechtigung von Mann und Frau erlassen worden war, begann der Hindernislauf ihres Lebens. Sie wuchs auf mit einem leise tretenden Vater, der ihr zum Einschlafen das Lied vorsang vom Maikäfer, der nach Pommerland flog und für Trudis Erziehung zuständig, sorgte die Mutter mit eiserner Hand dafür, dass sie sich zu einem artigen Kind entwickelte.

Linde Glatt aBei uns in Nagold gab es eine „Hungerlinde“. Dieser Baum wurde 1817 nach dem Ende einer großen Hungerkatastrophe gesetzt.

Bäume können also Denkmäler sein. Denk Mal!! zurück an die Zeit, wo dieser Baum jung war. An die Menschen, die unter diesem Baum schon alle gesessen haben. An die Geschichten, die ein Baum erzählen könnte. Bäume sind für uns Menschen wichtig, damit wir genug Luft zum Atmen haben.

Skorpion! Es geschah also zu der Zeit, da die Kinder gross waren und ihre eigenen Wege gingen. Der Körper der Frau veränderte sich, sie bekam von ihm nicht mehr die Signale zur Fortpflanzung, sondern machte sich auf eine Art bemerkbar, die sie ängstigte. Mit der Zeit wurde sie so nervös und gereizt, dass sie sich kurz entschlossen für einen Urlaub entschied. Schon lange wollte sie die Bretagne bereisen, da alte Steine und Kirchen sie schon immer faszinierten und diese dort haufenweise zu finden sind.

Der riesige alte Baum streckte seine blauschwarzen verzweigten Äste in die Dunkelheit des Alls. Sterne funkelten gegen die Finsternis an. Die Planeten hatten zu der Zeit noch keinen Namen, doch zogen sie zuverlässig ihre Bahnen. An den Wurzeln des Baumes lagerte die große Schlange. Ihre Haut schillerte blauschwarz wie die tiefe Nacht. Sie schlief schon seit Urzeiten, doch wartete sie tief im Unbewußten darauf, gerufen zu werden.

Venus / Stier

Schau in den Spiegel und schau Dich an. Was siehst Du und was sieht ein Anderer? Du ziehst Bilanz. Gut oder Schlecht. Was gibt es neu zu bewerten? Einst war die Jugend und die Schönheit der höchste Wert. Nach all den Jahren. Was bin ich dann heute noch wert? Die Zeit hat genagt und geschliffen. Mancher sagt vielleicht dazu, Falten, Ecken, Kanten und hässlich. Dennoch ein Schliff bedeutet doch auch Wertsteigerung! Ein Diamant mit strahlendem Schliff und vielen Facetten, was will man denn mehr?

^ nach oben