So schnell ist der Sommer vergangen und sofort in einen Herbst übergewechselt. Nur nicht den schönen Tagen nachjammern, in diesem Jahr wird mir richtig bewusst, wie notwendig die Jahreszeiten für unseren Planeten sind. Regen, Regen, ist bei uns kaum gefallen. Die Erde ist staubtrocken. Dafür gibt es in südlichen Ländern Unwetter und Überschwemmungen. Die Welt steht auf dem Kopf durch den Klimawandel. Trotzdem gibt es immer noch Menschen, die diesen Klimawandel leugnen und es sind Menschen mit großem Einfluss in Politik und Wirtschaft.

Lassen wir uns nicht einschüchtern, ängstigen oder panisch machen. Jeder kann etwas tun in seinem eigenen Umfeld. Packen wir es an. Schritt für Schritt in eine gesunde und saubere Zukunft, damit die, die nach uns kommen auch noch sauberes Wasser zum Trinken und reine Luft zum Atmen vorfinden.

^ nach oben