Ich denke mir gerade etwas aus.
  Was sich wohl hinter den Türen auf dem Foto befindet? Ich ziehe mir eine Monatskarte dazu.
  Muss mir nur noch überlegen  welche Tür ich wähle. Wenn Ihr mitmachen wollt, dann sucht Euch doch auch eine Tür aus.
 
  Wählbar vom Betrachter, der Betrachterin aus gesehen - links die hellere Tür ist die Nummer 3,
  die mittlere Tür die Nummer 1,
  die rechte dunklere Tür die Nummer 2.
 
  Beim Weiterlesen kommt die Auflösung

 

 

1. Tür (mittlere) "Fünf der Kelche"

Mit den fünf Kelchen geht im September wohl ein Gefühl des Verlusts oder des Frusts einher. Der eigene Wille wird vielleicht zu zaghaft ausgedrückt? Man steht nicht hinter seinen Entscheidungen? Man fühlt sich enttäuscht oder gar betrogen? Vielleicht wird einem nach einer Weile das Jammern zu blöd, man reißt sich zusammen und ist nicht länger ein Opfer der Umstände, sondern gestaltet Tatsachen und am Ende des Monats zeigen sich neue Möglichkeiten. Am besten lässt man die Vergangenheit ziehen, es ist Zeit vorwärts zu gehen und sich für eigene Projekte zu engagieren. Eine Bekannte hat zu mir gesagt: Ich muss mir etwas suchen, wofür ich wieder "Brennen" kann. Ich finde das passt gut hierher.

2. Tür (die dunklere) "XVI Der Turm"

Nun habe ich diese Tür ebenfalls gewählt und jetzt muss ich sie auch nehmen. - Mit dem Turm wird es nicht langweilig werden im September. Das Motto ist "Veränderung und Inspiration". Alte Strukturen, Grundsätze oder auch Bezugsrahmen werden verworfen. Dadurch wird Raum für Neues geschaffen. Bei dieser Karte spielt Mars eine Rolle. Mars bedeutet Mut und Kampfgeist, ich will etwas durchsetzen was mit wichtig ist. Einschränkungen, die man vielleicht sogar schon sehr lange auf sich genommen hat, können nicht länger toleriert werden. Unterdrückung ist out. Da kann sich ein großer Zorn entladen, der sich dann in einen Geistesblitz oder Erleuchtung verwandelt.   Am besten ergreift diejenige/derjenige mit dieser Karte die Initiative und beginnt "Sofort" mit dem Ausmisten im Außen einer Schublade, eines Schrankes oder nur des Gewürzregals in der Küche. Dann fängt schon mal Befreiung an.

3.Tür (die hellere) XVII Der Stern

Hinter der hellen Tür nun also der helle Stern. Die, die ihn gewählt haben, dürfen ihrem eigenen Licht folgen, dadurch finden sie innere Ruhe und Selbstvertrauen, was dann sicher nicht nur für den September wirkt. Mit dieser Karte werden Selbstheilungskräfte aktiviert . Der Stern wirkt in unserem Innern. Es entsteht ein Gefühl von positiver Selbstachtung und man spürt eine schöne Vitalität. Vielleicht ist es dazu nützlich öfters an einem Wasser entlang zu gehen und sich in Gedanken mit dem Fluss zu verbinden, eine Meditation dort zu machen und das Wasser zu bitten, Antworten aus dem Unbewussten auf die eigenen Fragen aufzudecken, aufsprudeln zu lassen oder ans Ufer anzuspülen.

 

^ nach oben